Partner Solothurner Filmtage
Français
25.1. –– 1.2.2018
Solothurner Filmtage
Solothurner Filmtage
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Allgemeine Geschäftsbedingungen Solothurner Filmtage
1. Allgemeines
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle von den Solothurner Filmtagen (SFT) erbrachten Dienstleistungen, insbesondere für Dienstleistungen im Bereich Ticketing, die im Namen der SFT von der Net Oxygen Sàrl erbracht werden.
Wird die Checkbox «Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen» während des Zahlungsvorgangs angewählt, werden die AGB vollständig und vorbehaltslos akzeptiert.

2. System
Die SFT und ihr verbundene Partner sind bestrebt, Dienstleistungen im Bereich Ticketing möglichst reibungslos und professionell anzubieten. Dennoch wird keine Garantie für Verfügbarkeit und Funktionalität des Systems abgegeben. Für Schäden in der Folge von Fremdeinwirkung auf das System, höherer Gewalt oder Fehlfunktionen des Systems wird jede Haftung abgelehnt.

Die Daten, die im Zusammenhang mit dem Ticketing erhoben werden, werden vertraulich behandelt, nur für interne Zwecke verwendet und nicht an Dritte weitergegeben, soweit dies nicht zur Verarbeitung notwendig ist.

3. Tickets
Als Ticket gilt ein Einzelticket oder ein Abonnement. Es besteht kein Recht auf Ersatz, Umtausch oder Rückgabe von Tickets. Der Weiterverkauf von Tickets sowie Manipulation oder Reproduktion der Tickets ist grundsätzlich untersagt.

Käuferinnen und Käufer (Kunde) sind verantwortlich für ihr Ticket. Das Ticket ist am Einlass sowie auf Verlangen dem Veranstalter vorzuweisen. Dies kann wahlweise als Ausdruck auf weisses Papier oder über ein dafür vorgesehenes elektronisches Gerät geschehen. Es gilt die übliche Sorgfaltspflicht für das ausgedruckte Ticket, dass der sich darauf befindende QR-Code maschinenlesbar bleibt, und dafür, dass das elektronische Gerät sich in einem Zustand befindet, dass das Ticket aufgerufen und gescannt werden kann. Bei Verlust des Tickets aufgrund von Diebstahl oder sonstigen Gründen besteht kein Recht auf Umtausch, der Kunde übernimmt die Verantwortung der daraus entstehenden Konsequenzen.

Die SFT behält sich das Recht vor, Kunden auch mit gültigem Ticket den Zugang zu den Spielstellen zu verweigern, wenn dafür Gründe vorliegen.

Mit einem Abonnement (Tages- oder Wochenkarte) ist für jede Vorstellung eine Reservation nötig. Reservationen sind mit Abonnement (ID und Code) ab 18. Januar 2017 ab 9:00 Uhr jeweils für die Vorstellungen des Folgetags am Ticketdesk der Solothurner Filmtage oder online über die Webseite oder die App der Solothurner Filmtage gratis verfügbar solange Vorrat. An der jeweiligen Kinokasse sind ab 30 Minuten vor jeder Vorstellung alle restlichen Plätze als Einzelkarten oder Reservationen zu Abonnementen erhältlich.

Die Reservation garantiert den Einlass in die Spielstelle bis 10 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, sich rechtzeitig in der Spielstelle einzufinden. Die SFT behält das Recht vor, Reservationen ab 10 Minuten vor Vorstellungsbeginn zu stornieren. In diesem Fall besteht kein Anrecht auf Einlass.

4. Schlussbestimmungen
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Unwirksame Bestimmungen werden durch wirksame Bestimmungen ersetzt, die dem angestrebten wirtschaftlichen Zweck möglichst nahe kommen. 
 

Gerichtstand ist Solothurn.
 
Solothurner Filmtage
Dezember 2016