Partner Solothurner Filmtage
Solothurner Filmtage
Solothurner Filmtage
News
 
Programm «Panorama Suisse» in Locarno
16.7.2014
Seit 15 Jahren sind Schweizer Filme, die im aktuellen Jahr bereits ihren nationalen oder internationalen Start hatten, am Festival del Film Locarno in einem eigenen Programmfenster zu sehen. 2014 verantworten die Solothurner Filmtage erstmals die Auswahl. Die 10 Schweizer Filme, die das nationale und internationale Publikum im Programmfenster «Panorama Suisse» vom 7. bis 16. August in Locarno entdecken kann, laden zu einer Reise ins Herz der Vielfalt. Die Werke werden in Anwesenheit der Filmemacherinnen und Filmemacher vorgestellt. (Bild: ©Festival del film Locarno)
 
 
Neues Vorstandsmitglied
16.6.2014
An der Mitgliederversammlung der SGSF vom 12. Juni 2014 wurde mit Jacqueline Surchat eine Filmschaffende aus der Westschweiz in den Vereinsvorstand gewählt. Die zwischen Fribourg, Paris und Zürich ansässige, zweisprachige Drehbuchautorin engagiert sich u.a. als Beraterin für nationale und internationale Filmprojekte, als Leiterin der Abteilung Drehbuch bei der Stiftung FOCAL und neu auch im höchsten Gremium der Solothurner Filmtage.
 
 
Der Schweizer Kameramann Carlo Varini ist verstorben
20.05.2014
Der Schweizer Kameramann Carlo Varini ist am 19. Mai 2014 bei einem tragischen Unfall in Südfrankreich ums Leben gekommen. An den 45. Solothurner Filmtagen 2010 erhielt der gebürtige Tessiner den «Prix d’honneur» (gestiftet von den Gemeinden im Wasseramt). Als Assistent und Kameramann von Renato Berta arbeitete er zunächst für die frühen Filme von Daniel Schmid, später für die Westschweizer Regisseure Alain Tanner, Michel Soutter und Claude Goretta. Zu seinen grössten Erfolgen als Chefkameramann gehören «Subway» und «Le grand bleu» von Luc Besson sowie «Les choristes» von Christophe Barattier. In der jüngeren Vergangenheit war er u.a. bei «Cœur animal» und «Cyanure» von Sévérine Cornamuaz für die Kamera verantwortlich, zuletzt bei «Die innere Zone» von Fosco Dubini und «Win Win» von Claudio Tonetti.
 
 
«Panorama Suisse» in Locarno neu mit den Solothurner Filmtagen

08.04.2014
Das Schweizer Programmfenster am Festival del film Locarno wird neu lanciert und erweitert. Die Promotionsagentur SWISS FILMS, bisher für die Filmauswahl zuständig, hat gemeinsam mit dem Festival del Film Locarno entschieden, das Format neu auszurichten und die Selektion an die Solothurner Filmtage zu übertragen. Auf dem Programm von Panorama Suisse steht täglich ein Schweizer Spiel- oder Dokumentarfilm. SWISS FILMS übernimmt die Organisation einer öffentlichen Diskussionsrunde, die ausgewählte Filme aus dem Panorama Suisse sowie Schweizer Beiträge aus den anderen Sektionen begleitet. Filme des Panorama Suisse sind täglich im FEVI, der Spielstelle des internationalen Wettbewerbs, zu sehen und erhalten damit ein bedeutendes internationales Schaufenster.

Zur Medienmitteilung

 
 
Wir trauern um Peter Liechti

07.04.2014
Der Ostschweizer Regisseur, Autor und Kameramann Peter Liechti ist am 4. April 2014 nach schwerer Krankheit im Alter von 63 Jahren in Zürich verstorben. Mit Peter Liechti verliert der Schweizer Film einen der innovativsten Filmemacher. Peter Liechti hinterlässt mit seinen Dokumentarfilmen und Essays ein umfangreiches, künstlerisch eigenständiges Werk, das weltweit an Filmfestivals gezeigt und in Retrospektiven gewürdigt wurde. Für «The Sound of Insects – Record of a Mummy» wurde er 2009 mit dem Europäischen Filmpreis ausgezeichnet. Sein letzter Film, «Vaters Garten – Die Liebe meiner Eltern» ist im März 2014 als bester Dokumentarfilm und für den besten Schnitt mit dem Schweizer Filmpreis geehrt worden. An den 49. Solothurner Filmtagen 2014 war Peter Liechti Ehrengast der «Rencontre».

 
 
Jury entscheidet sich für fünf Projekte
09.04.2014
Die internationale Jury mit Nuno Bernardo, Oriane Hurard, Mela Kocher und Christian Popp hat sich für fünf Transmedia Projekte entschieden. Diese reichen vom Kurzfilm, über einen Live-Act bis hin zum Video-Spiel und widerspiegeln die Vielfalt des transmedialen Schaffens in der Schweiz. Das Interesse am «Call for Transmedia Projects» war mit 93 Einreichungen ausserordentlich gross.

«At night» Wiktoria Furrer, Rafael Freuler, Tatenträger GmbH
«IDNA» Emilie Tappolet, Sylvain Joly, apelab
«Intopolitiks» Susanne Hofer, Antonia Beamish, Dominique Margot, flimmern
«Life on Venus?» Géraldine Rod, Michael Mitchell, CAB Production
«Ma vie de courgette» Salar Shana, Rita Production

Zur Medienmitteilung
 
 
 
Français
News
Programm
Tickets
Über uns
Branche & Presse
Archiv
Kontakt
Newsletter
Suche
 
Impressum
Solothurner Filmtage
Untere Steingrubenstrasse 19
4502 Solothurn
Schweiz
 
Tel. +41 32 625 80 80
info@solothurnerfilmtage.ch
Facebook
Twitter