News

Spitlight leuchtet für die 56. Solothurner Filmtage

Datum

21. Januar 2021

Share
Eröffnung 56. Solothurner Filmtage - Spitlight

Nach über 33 Jahren leuchtet der Spitlight wieder: Glanzvoll inszeniert stand der Wolkenprojektor gestern Abend am Aarequai in Solothurn und leuchtete für die Eröffnung der 56. Solothurner Filmtage.

Als sich die Nacht am Mittwoch langsam über der Aare ausbreitete, strahlte am Aareufer ein roter Lastwagen in ganz speziellem Glanz: Der Spitlight kam quasi frisch aus der Lackierkabine zu seinem ersten Einsatz seit 1988 gefahren. Zur Eröffnung der Solothurner Filmtage bildete er, zusammen mit der Projektion ans Landhaus, einen glamourösen Hintergrund für die Eröffnungsrede von Bundespräsident Guy Parmelin und für das Gespräch zwischen Anita Hugi, der Direktorin der Filmtage und Monika Schärer, Moderatorin von SRF.

Der Spitlight verkörpert das Motto "Projektion – Blick nach vorn" der Solothurner Filmtage perfekt. Er verbindet die Geschichte der Projektionstechnik mit dem Blick in die Zukunft und der Region Solothurn. Initiiert hat den Einsatz des Spitlights Anita Hugi.

Der Bedford-Lastwagen auf welchem der Spitlight aufgebaut ist wurde 1955 bei GM in Biel, nach Plänen des Tessiners Gianni Andreoli, gebaut. Seit Herbst 2019 ist der Spitlight in der Sammlung des Museum ENTER in Solothurn.

Das Alter hatte dem 65-jährigen Oldtimer zugesetzt, die letzte Restauration lag bereits über 35 Jahre zurück. Im Sommer 2020 lancierte das Museum ENTER ein Crowdfunding um den Weltrekordprojektor vor dem Verfall zu retten.

suisse_1.jpg Explorez
Cinéma hero_trailer_suisse_2.jpg
suisse_3.jpg Suisse

Stöbern Sie in unserer Sammlung seit der Gründung des Festivals.

Entdecken Sie die Geschichte des Schweizer Films

Premiere

Premiere

Premiere
verbleibend Noch nicht verfügbar Nicht mehr verfügbar

Présente du 12 jan au 14 jan 2020

Live
Veranstaltungen
Die neuen Filme des Tages
Nur noch wenige Stunden verfügbar