1 Vorführung
Online
Sektion
Histoires
1976 | Dokumentarfilm | 55 min

Maso et Miso vont en bateau

Share
Online
1 Vorführung
Online
Bild 1 von Maso et Miso vont en bateau

Land

Frankreich

Das feministische Videokollektiv «Les Insoumuses» seziert auf wütend-humorvolle Weise eine Sendung des französischen Fernsehens von Bernard Pivot (Antenne 2), in der auch Françoise Giroud, damalige Staatssekretärin für Frauenfragen, auftritt. Die Intervention erfolgt vom Schneidetisch aus und entlarvt nicht nur die Sendung, sondern auch das Amt Girouds als Farce einer patriarchalen Gesellschaft. Die Schweizerin Carole Roussopoulos war Mitautorin dieses Manifests, das entstand, als 1975 das von der Uno ausgerufene «Internationale Jahr der Frau» zu Ende ging.

Präsentiert mit

Als eine von elf Frauen gehörte Gabrielle Nanchen 1971 zu den ersten gewählten Nationalrätinnen der Schweiz. Carole Roussopoulos interviewte die junge Politikerin in ihrem Heimatkanton Wallis – und fing auch die Stimmung im Land ein.

Gabrielle Nanchen

Carole Roussopoulos

1971 | Dokumentarfilm | 27 min

Bild 1 von Gabrielle Nanchen
Regie
Carole Roussopoulos
Portrait von  Carole Roussopoulos

Filmographie

Des fleurs pour Simone de Beauvoir | 2007
Femmes mutilées, plus jamais! | 2007
Le jardin de Lalia: des microcrédits pour les femmes maliennes | 2007
Mehr sehen

Delphine Seyrig
Portrait von  Delphine Seyrig

Filmographie

Sois belle et tais-toi | 1981
Scum Manifesto | 1976
Maso et Miso vont en bateau | 1976
Mehr sehen

Ioana Wieder
Portrait von  Ioana Wieder

Filmographie

Maso et Miso vont en bateau | 1976
La marche des femmes à Hendaye | 1975
Les mères espagnoles | 1975

Nadja Ringart
Portrait von  Nadja Ringart

Filmographie

Maso et Miso vont en bateau | 1976

Credits

Verleih Schweiz & World Sales

Centre audiovisuel Simone de Beauvoir

28, place Saint Georges
75009 Paris
Frankreich

Produktion

Les Insoumuses

Frankreich

ISAN

0000-0005-C138-0000-H-0000-0000-N

suisse_1.jpg Explorez
Cinéma hero_trailer_suisse_2.jpg
suisse_3.jpg Suisse

Stöbern Sie in unserer Sammlung seit der Gründung des Festivals.

Entdecken Sie die Geschichte des Schweizer Films

Premiere

Premiere

Premiere
verbleibend Noch nicht verfügbar Nicht mehr verfügbar

Présente du 12 jan au 14 jan 2020

Veranstaltungen
Die neuen Filme des Tages
Nur noch wenige Stunden verfügbar