2 Vorführungen
20 Jan
23 Jan
Sektion
Panorama Kurzfilm
2021 | Dokumentarfilm | 54 min

Der Mensch meines Lebens bin ich

Share
20 Jan
Bild 1 von Der Mensch meines Lebens bin ich

Land

Schweiz

Sprache

Deutsch , Englisch , Französisch , Schweizerdeutsch , Untertitel in Deutsch / Französisch (zweizeilig)

1975 erschien «Häutungen», eines der radikalsten Bücher des Feminismus. Seine Autorin Verena Stefan war eine in West-Berlin lebende Schweizerin. Ihr Buch verkaufte sich mehr als 300 000 Mal. Sie schrieb weiter, über sich, ihre Familie, lebte später in Bayern und dann in Montreal, Kanada, wo sie 2017 starb. Dies ist die Geschichte, wie sie nach und nach zum Mensch ihres Lebens wurde, erzählt von ihr selbst und von Menschen, die ihr nahe standen.

Präsentiert mit

Wenige haben das Schweizer Filmschaffen so geprägt wie Markus Imhoof. Stefan Jäger blickt auf das Leben und Schaffen des Regisseurs zurück.

Markus Imhoof – Rebellischer Poet

Stefan Jäger | 2021 | Dokumentarfilm | 52 min

Bild 1 von Markus Imhoof – Rebellischer Poet
Regie:
Christian Walther
Portrait von  Christian Walther

Filmographie

Der Mensch meines Lebens bin ich | 2021
Matera – Von der Schande Italiens zur Kulturhauptstadt | 2018
Die Rückkehrer | 2016
Mehr sehen

Credits

Crew

Regie: Christian Walther
Drehbuch: Christian Walther
Kamera: Daniel Leippert, Alexandra Czok, Rénald Bellemare
Schnitt: Gisela Weibel
Ton: Nadja Gubser, Martyne Morin, Olivier Jeanrichard
Musik: Sandra Stadler
Produzent*innen: Pedro Haldemann

Verleih Schweiz & World Sales

Aardvark Film Emporium

Schützengasse 114
2502 Biel
Schweiz

World Rights

Aardvark Film Emporium

Schützengasse 114
2502 Biel
Schweiz

Produktion

Insertfilm AG

Weissensteinstrasse 81
4500 Solothurn
Schweiz

SRF Schweizer Radio und Fernsehen – Redaktion «Sternstunden»

Fernsehstrasse 1-4
8052 Zürich
Schweiz

ISAN

0000-0005-2A85-0000-5-0000-0000-M

Home_pink Explorez
Cinéma Home_gelb
Home_rot Suisse

Die Solothurner Filmtage machen mittelfristig ihre Kataloge online zugänglich. Derzeit sind die Jahre 1966-1971 vollständig erfasst. Stöbern Sie in unserer Festivalgeschichte!

Entdecken Sie die Geschichte des Schweizer Films

Premiere

Premiere

Premiere
verbleibend Noch nicht verfügbar Nicht mehr verfügbar

Présente du 12 jan au 14 jan 2020

Live
Veranstaltungen
Die neuen Filme des Tages
Nur noch wenige Stunden verfügbar

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm