1 Vorführung
21 Jan.
Sektion
Im Atelier
2023 | Experimentalfilm | 56 min

Mon corps virtuel et mon double

Share
21 Jan.
1 Vorführung
21 Jan.
Bild 1 von Mon corps virtuel et mon double

Land

Schweiz

Sprache

Französisch , Englisch , Untertitel in Deutsch

Die seltsame Geschichte des Künstlers Simon Senn, der online die digitale Nachbildung eines weiblichen Körpers kauft, den er mit Hilfe der virtuellen Realität inkarniert. Seine Begegnung mit der Programmiererin Tammara Leites führt ihn dazu, eine künstliche Intelligenz zu entwickeln, die schreiben kann. Mit den persönlichen Fähigkeiten des Künstlers gefüttert, entwickelt das Wesen erstaunliche Verhaltensweisen. Tammara und Simon erzählen, was dieses Projekt aus persönlicher, emotionaler, künstlerischer und ethischer Sicht in ihnen auslöst.

Vor dem Film:
Wenn die Bühne die Leinwand sprengt
RTS präsentiert den 2019 gegründeten Wett­bewerb «De la Scène à l’Écran»: eine Auswahl filmischer Aufbereitungen von Büh­nenstücken für die Sender der SRG.

Regie:
Bruno Deville
Portrait von  Bruno Deville

Filmografie

Mon corps virtuel et mon double | 2023
Double vie | 2018
Bouboule | 2014
Mehr sehen

Credits

Crew

Regie: Bruno Deville
Kamera: Bastien Genoux, Leandro Monti
Schnitt: Myriam Rachmuth
Ton: Jérôme Cuendet,
Musik: Stéphane Vecchione
Produzent:innen: Bastien Genoux

Cast:

Simon Senn
Tammara Leites
F Arielle

Verleih Schweiz & World Sales

Detours Films

Rue Marterey 52
1005 Lausanne
Schweiz

Produktion

Detours Films

Rue Marterey 52
1005 Lausanne
Schweiz

Premiere

Premiere

Premiere
verbleibend Noch nicht verfügbar Nicht mehr verfügbar

Présente du 12 jan au 14 jan 2020

Live
Veranstaltungen
Die neuen Filme des Tages
Nur noch wenige Stunden verfügbar

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm