22.1. –– 29.1.2020
Solothurner Filmtage
filmo
filmo ab 6. Juni 2019 online

Am 6. Juni 2019 wird auf Initiative der Solothurner Filmtage und des Förderfonds Engagement Migros mit filmo die erste Online-Edition des Schweizer Films lanciert. filmo bringt Schlüsselwerke des Schweizer Filmerbes auf bestehende Video-on-Demand-Plattformen und verschafft ihnen dadurch einen fixen Platz im digitalen Raum. filmo ist ein schweizweites Angebot und in drei Landessprachen verfügbar.

 

filmo-Webseite

 

filmo hat sich auf die Fahne geschrieben, nachhaltig zur Sichtbarkeit der Schweizer Filmgeschichte beizutragen und diese erlebbar zu machen. Filmexpertinnen und -experten empfehlen Schlüsselwerke des Schweizer Filmerbes, die im Rahmen der Edition filmo in bestmöglicher Qualität und im Sinne der Filmschaffenden digital aufbereitet werden. Bei der Verbreitung geht filmo einen innovativen Weg: Anstatt eine weitere Video-on-Demand-Plattform zu schaffen, bringt filmo die Online-Edition dorthin, wo sich das Publikum ohnehin aufhält – auf bereits bestehende, dem Publikum bekannte VoD-Plattformen.

Schweizer Filme neu entdecken

Ergänzend zum Filmangebot liefert die Website filmo.ch Informationen, Hintergründe und Bonusmaterial zu den Filmen. Zum Launch hin verraten die Expertinnen und Experten, weshalb sie die gewählten Filme als Schlüsselwerke der Schweizer Filmgeschichte sehen. Lust machen auch die Trailer, die neu aufbereitet wurden. Das Angebot auf filmo.ch wird laufend ausgebaut.

Wachsender filmo-Katalog

Ab dem 6. Juni 2019 sind die filmo-Klassiker bei diesen Anbietern als Video-on-Demand erhältlich: Teleclub On Demand, cinefile, iTunes Movie Store, leKino, Sky Store und upc OnDemand. Im August und Oktober 2019 folgen weitere Filme. Danach sollen vier Staffeln pro Jahr zum filmo-Katalog dazukommen.


filmo wird von den Solothurner Filmtagen realisiert und durch Engagement Migros, den Förderfonds der Migros-Gruppe, ermöglicht.