20.1. –– 27.1.2021
Solothurner Filmtage
PRIX DU PUBLIC
Samir gewinnt den «PRIX DU PUBLIC» 2020

Samir erhält für «Baghdad in my Shadow» den mit CHF 20'000.- dotierten Publikumspreis. Der irakisch-schweizerische Regisseur erzählt darin die Geschichte einer irakischen Exilgemeinschaft, die sich im Londoner Café Abu Nawas täglich trifft und deren Leben bald dramatische Wendungen nimmt.

Der «PRIX DU PUBLIC» wurde von der Festival-Hauptsponsorin Swiss Life in Zusammenarbeit mit den Solothurner Filmtagen zum 13. Mal verliehen. Die Preissumme geht je zur Hälfte an Regie und Produktion (Dschoint Ventschr Filmproduktion). «Baghdad in my Shadow» ist für den Schweizer Filmpreis 2020 in den Kategorien «Bester Spielfilm», «Bestes Drehbuch» und «Beste Montage» nominiert. Der Film läuft derzeit in den Deutschschweizer Kinos und startet am 19. Februar 2020 in den Kinos der Westschweiz.

Nominierungen 2020
Baghdad in my Shadow

Samir | CH/DE/GB/IQ | fic 104' | mehr Informationen
Sa 25.1. 20:15 Konzertsaal | Mo 27.1. 20:30 Konzertsaal

Ein gescheiterter Schriftsteller, eine untergetauchte Frau, ein homosexueller IT-Spezialist: Ihr gemeinsames Zuhause ist das Café Abu Navas in London. Doch auch hier werden die Gäste von ihrer Vergangenheit eingeholt.

Bruno Manser – Die Stimme des Regenwaldes

Niklaus Hilber | CH/AT | fic 141' | mehr Informationen
Do 23.1. 14:00 Reithalle | Di 28.1. 20:00 Konzertsaal

Bruno Manser reist 1984 nach Borneo und lebt bei den Penan. Er nimmt den Kampf gegen die Zerstörung des Regenwaldes auf.

Mit Audiodeskription über die App Greta

Contradict

Peter Guyer, Thomas Burkhalter | CH | doc 89' | mehr Informationen
So 26.1. 17:45 Landhaus | Di 28.1. 15:00 Reithalle

Zwei Freunde sammeln in den Strassen Accras Geld für Amerika. Ist das Spass, politische Provokation oder vielleicht eine Prophezeiung? Eine Reise in die aktuelle Musik und Kulturszene Ghanas.

Delphine et Carole, insoumuses

Callisto Mc Nulty | FR/CH | doc 70' | mehr Informationen
Fr 24.1. 14:30 Konzertsaal | Di 28.1. 12:15 Landhaus

Mit viel Humor erzählt der Film ein Kapitel der Geschichte des Feminismus. Es zeigt, wie sich die Schweizer Videopionierin Carole Roussopoulos und die Starschauspielerin Delphine Seyrig die kreativen Möglichkeiten des Films zunutze machten.

Die fruchtbaren Jahre sind vorbei

Natascha Beller | CH | fic 90' | mehr Informationen
So 26.1. 20:45 Reithalle | Di 28.1. 18:00 Landhaus

Amanda ist schwanger und fürchtet um ihre Karriere. Ihre Schwester Leila hingegen hört die biologische Uhr ticken. Es muss ein Mann her für ihr Kinderglück, und zwar sofort!

Le milieu de l'horizon

Delphine Lehericey | CH/BE | fic 92' | mehr Informationen
Fr 24.1. 17:30 Konzertsaal | Mo 27.1. 15:00 Reithalle

1976: ein sengender Sommer. Die Hitze macht dem Hof zu schaffen, auf dem der 13-jährige Gus aufwächst. Nicht nur die Tiere und Felder, auch die Erwachsenen um ihn herum werden von der Hitze herausgefordert.

Mit Audiodeskription über die App Greta

Les particules

Blaise Harrison | CH/FR | fic 98' | mehr Informationen
Sa 25.1. 18:00 Reithalle | Mo 27.1. 12:00 Landhaus

Im letzten Jahr des Gymnasiums wird P.A. mit seltsamen Phänomenen und dem Verschwinden seines besten Freundes konfrontiert. Was hat das CERN damit zu tun, das sich in der Nähe der Schule befindet?

Mit Audiodeskription über die App Greta

Love me Tender

Klaudia Reynicke | CH | fic 83' | mehr Informationen
De 23.1. 18:00 Reithalle | Sa 25.1. 11:45 Konzertsaal

Seconda leidet unter Agoraphobie und kann ihr Haus nicht verlassen. Als sie ihre Angst schliesslich überwinden muss, stösst die selbstbewusste Antiheldin erneut an ihre Grenzen mit der Aussenwelt.

Madame

Stéphane Riethauser | CH | doc 94' | mehr Informationen
Sa 25.1. 17:15 Konzertsaal | Di 28.1. 17:45 Reithalle

Ein doppeltes Filmporträt, in dem sich eine Grossmutter und ihr homosexueller Enkel einander anvertrauen. Mit Aufrichtigkeit und Humor dekonstruiert der Film Geschlechterklischees.

Mit Audiodeskription über die App Greta

Moskau Einfach!

Micha Lewinsky | CH | fic 99' | mehr Informationen
Sa 25.1. 21:00 Reithalle | Di 28.1. 20:45 Reithalle

Herbst 1989: Ein Polizist wird verdeckt ins Zürcher Schauspielhaus eingeschleust, um Informationen zu sammeln. Der Schweizer Fichenskandal – eine Komödie?

Plötzlich Heimweh

Yu Hao | CH | doc 79' | mehr Informationen
Fr/Ve 24.1. 12:30 Reithalle | Mo/Lu 27.1. 09:30 Landhaus

Eine chinesische Filmemacherin kehrt ihrer Karriere den Rücken, um am anderen Ende der Welt, im Appenzellerland, ihr Zuhause zu suchen.

Tambour battant

François-Christophe Marzal | CH | fic 90' | mehr Informationen
Fr 24.1. 20:45 Konzertsaal | Mo 27.1. 20:45 Reithalle

Im Frühjahr 1970 erlebt ein kleines Dorf im Wallis ungewöhnliche Turbulenzen. Ein musikalischer Konflikt in einer Blaskapelle weitet sich auf Politik und Liebe aus.

Bisherige Preisträger
Prix du Public 2019

«Gateways to New York» von Martin Witz, doc 88'
Produktion: venturafilm

Prix du Public 2018

«Der Klang der Stimme» von Bernard Weber, doc 82'
Produktion: Artisan Films GmbH

Prix du Public 2017

«Docteur Jack» von Benoît Lange und Pierre-Antoine Hiroz, doc 83'
Produktion: Point Prod'S.A

Prix du Public 2016

«Lina» von Michael Schaerer, fic 90'
Produktion: C-Films AG

Prix du Public 2015

«Usfahrt Oerlike» von Paul Riniker, fic 94'
Produktion: Tribuna Film AG

Prix du Public 2014

«Neuland» von Anna Thommen, doc 93'

Produktion: Fama Film AG

Prix du Public 2013

«More Than Honey» von Markus Imhoof doc 91'

Produktion: Thelma Film AG

Prix du Public 2012

«Die Wiesenberger» von Bernard Weber und Martin Schilt doc 89'

Produktion: Zeitraum Film GmbH, Atelier Luzern

Prix du Public 2011

«Sommervögel» von Paul Riniker fic 96'

Produktion: Hugofilm Production GmbH

Prix du Public 2010

«Bödälä - Dance the Rhythm» von Gitta Gsell doc 80'

Produktion: RECK Filmproduktion

Prix du Public 2009

«Maman est chez le coiffeur» von Léa Pool fic 97'

Produktion: Les Productions Equinoxe Inc.

Prix du Public 2008

«Das Geheimnis von Murk» von Sabine Boss fic 89'

Produktion: C-Films AG

Prix du Public 2007

«Vitus» von Fredi M. Murer fic 120'

Produktion: Vitusfilm GmbH