20.1. –– 27.1.2021
Solothurner Filmtage
Auswahlkommissionen 56. Solothurner Filmtage

Anita Hugi
Leitung Auswahlkommission

Auswahlkommission Kurz- und Langfilme und Best Swiss Video Clip

Seit 2019 Direktorin der Solothurner Filmtage. Zudem Autorin, Produzentin und Dozentin. Davor Programmdirektorin des Festival International du Film sur l’Art (FIFA) in Montréal und verantwortliche Redaktorin und Produzentin des Dokumentarfilmprogramms «Sternstunde Kunst». 2012 Lancierung des Filmentwicklungswettbewerbs «Perspektive Sternstunde Kunst» in Zusammenarbeit mit den Solothurner Filmtagen. 2016 Gründung der Firma Narrative Boutique GmbH, jüngstes Dokprojekt «Hanna la Rouge» (2018). Mitglied internationaler Jurys im Bereich Film und neue Erzählformen. Seit 2013 u.a. für das Netzwerk Eurodoc im Bereich Fortbildung engagiert.

Giuseppe Di Salvatore
Auswahlkommission Langfilme

Geboren 1977. Er ist promovierter Philosoph (2007) und hat an den Universitäten Rom, Paris (Sorbonne, ENS) und Genf auf dem Gebiet der Epistemologie und der Religionsphilosophie als Forscher gearbeitet. Nach dem Aufbau und der Leitung eines Forschungszentrums für philosophische Studien und eines Verlags in Verona (2009-2013) bildete er sich in der Schweiz als Videojournalist aus (arttv.ch, festivalonline.ch). 2016 lancierte er zusammen mit Ruth Baettig die Plattform filmexplorer.ch, ein multimediales Denklabor, das sich dem bewegten Bild als Kunstform widmet. Für die Plattform ist er als Chefredaktor sowie als Film- und Kunstkritiker tätig.

Dieter Fahrer
Auswahlkommission Langfilme

Geboren 1958. Studium der Fotografie in München. Seit 1985 in der Filmproduktion mit Res Balzli tätig, ab 1998 Geschäftsführer der Balzli & Fahrer GmbH. Kameramann, Kameraassistent, Aufnahme- und Produktionsleiter sowie Produzent bei Dokumentar- und Spielfilmen, u.a. von Clemens Klopfenstein, Felix Tissi, Daniel Schmid, Bernhard Nick, Nicolas Humbert & Werner Penzel und Simon Baumann. Letzte Filme in eigener Regie: «Thorberg» (2012), «Die Vierte Gewalt» (2018).

Stefano Knuchel
Auswahlkommission Kurzfilme

Stefano Knuchel arbeitete während 30 Jahren als Kulturjournalist für das Schweizer Radio und Fernsehen RSI. In dieser Tätigkeit produzierte er verschiedene Kultursendungen, insbesondere zum Thema Kino und Film. Initiator und Verantwortlicher der Filmmakers Academy des Locarno Film Festivals sowie von BaseCamp. Knuchel ist zudem als Regisseur tätig; seine Dokumentarfilme werden regelmässig an internationalen Festivals gezeigt und ausgezeichnet.

Gabriela Seidel-Hollaender
Auswahlkommission Langfilme

Studierte Germanistik, Film-, Fernseh- und Theaterwissenschaft und Geschichte in Frankfurt am Main, Berlin und Paris. Arbeit als Kuratorin und Programmberaterin für das Berlinale Forum und das Goethe-Institut, Autorin und Moderatorin. Dramaturgin und Script Consultant für verschiedene Produktionsfirmen und öffentliche Förderinstitutionen.

Marie-Elsa Sgualdo
Auswahlkommission Kurzfilme

Marie-Elsa Sgualdo hat ihr Bachelorstudium im Bereich Film an der HEAD in Genf absolviert. «On the beach», einer ihrer frühen Filme wurde an über 40 Festivals selektioniert. 2012 erlangte Sgualdo ihren Masterabschluss mit Vertiefung «Drehbuch» an der INSAS in Brüssel. Ihr letzter Kurzfilm «Man kann nicht alles auf einmal tun, aber man kann alles auf einmal lassen» wurde im Folgejahr an der Quinzaine des Réalisateurs in Cannes gezeigt. Sgualdo ist Mitgründerin des Kollektivs Terrain Vague. Momentan schreibt sie an ihrem ersten Langfilm «Atmen».

Heinz Urben
Auswahlkommission Kurz- und Langfilme

Mitglied der Geschäftsleitung Solothurner Filmtage seit 1980 und Redaktor des Katalogs. Zudem tätig als freischaffender Produzent von Lehrmitteln, Publikationen und Printprodukten. Präsident von cineducation.ch, dem Schweizerischen Verband zur Förderung der Filmbildung und Co-Leiter von Kinokultur in der Schule.

David Wegmüller
Auswahlkommission Langfilme

Geboren 1977 in Morges (CH). Studium der Germanistik und Journalistik in Fribourg und Trieste. Freier Journalist und Übersetzer. Seit 2006 bei den Solothurner Filmtagen in verschiedenen programmlichen und redaktionellen Funktionen tätig, u.a. als Leiter der Retrospektiven rund um den Schweizer Film.

Tanja Weibel
Auswahlkommission Kurzfilme und Best Swiss Video Clip

Studium in Filmwissenschaften und Englischer Literatur an der Universität Zürich. 2016 Praktika bei den Solothurner Filmtagen und dem Festival de Cannes. Anschliessend Mitarbeit im Industry Bereich des Locarno Festivals, bevor sie in Solothurn die Projektleitung der Cinetour sowie das Dossier «Akkreditierungen & Gästebetreuung» übernimmt. 2018 Teilnehmerin der Industry Academy des Locarno Festivals. Seit September 2020 arbeitet sie im Programmationsteam der Solothurner Filmtage mit.

Marianne Wirth
Auswahlkommission Langfilme

Studium der Filmwissenschaften und Germanistik an der Universität Zürich. Seit April 2017 Attachée de programme für die Solothurner Filmtage. Vorher verantwortlich für die Cinetour der Solothurner Filmtage sowie tätig für die Industry Days des Locarno Festivals. 2013–2016 leitete sie das Pilotprojekt «Call for Transmedia Projects», eine Zusammenarbeit mit Pro Helvetia, dem Bundesamt für Kultur und FOCAL.

Fanny Diercksen (Phanee de Pool)
Auswahlkommission Best Swiss Video Clip

Die Bielerin Fanny Diercksen ist bekannt als Musikerin Phanee de Pool. 2017 hat sie das Album HOLOGRAMME herausgegeben, 2020 folgte das Album AMSTRAM, das sofort an der Spitze der TOP TEN der Verkäufe in der Romandie landete. 2018 war sie bei den Swiss Music Awards in der Kategorie «Best Female Solo Act» nominiert.

Pierfrancesco Monteleone 
Auswahlkommission Best Swiss Video Clip

Beruflich wie auch privat seit mehreren Jahren in der Schweizer Musikszene aktiv: Bei der Musikagentur Irascible Music wirkt er als Promotionsmanager in den Bereichen der Live-Musik und führt ein Mandat beim m4music Festival aus, wo er als Kommunikations- und Marketingleiter agiert. Als Sänger und Songwriter für die Post-Punk Band URGES steht er selber auf der Bühne.

Urs Schnell
Auswahlkommission Best Swiss Video Clip

Profunde Berufserfahrung im Bereich der Kultur im Allgemeinen und der Musik im Besonderen. Als Direktor der FONDATION SUISA ist er mit den vielfältigen Facetten des schweizerischen Musikschaffens, gerade auch an den Schnittstellen wie beispielsweise zwischen Musik und Film vertraut.

Corina Schwingruber-Ilić
Auswahlkommission Best Swiss Video Clip

2009 Bachelor Video der Hochschule Luzern – Design & Kunst. Seit 2010 als freischaffende Filmemacherin und Cutterin tätig. Ihr letzter Kurzfilm «All Inclusive» (2018) wurde an über 200 Festivals gezeigt (u.a. Venedig, Toronto und Sundance) und gewann zahlreiche Preise (u.a die Goldene Taube am DOK Leipzig).