16. Solothurner Filmtage
16_SFT_1981_affiche.png

In der Nacht vor der Vorführung von Züri brännt (1980) von Ronnie Wahli, Markus Sieber, Marcel Müller und Thomas Krempke versuchten Exponenten der Zürcher Bewegung, Solothurn aufzurütteln. Am Solothurner Stadttheater prangte die Parole «Mehr Subkultur».  Mit Il valore della donna è il suo silenzio (1980) von Gertrud Pinkus meldeten sich im neuen Schweizer Film endlich vermehrt Frauen zu Wort.

Thomas Schärer

​​​​​​​Wir danken der Cinémathèque suisse für die Zusammenarbeit in der Archivierung und Digitalisierung.

Filme dieser Ausgabe

suisse_1.jpg Explorez
Cinéma hero_trailer_suisse_2.jpg
suisse_3.jpg Suisse

Stöbern Sie in unserer Sammlung seit der Gründung des Festivals.

Entdecken Sie die Geschichte des Schweizer Films

Entdecken Sie unsere Online-Filmedition

auf der Plattform filmo.svg

Premiere

Premiere

Premiere
verbleibend Noch nicht verfügbar Nicht mehr verfügbar

Présente du 12 jan au 14 jan 2020

Live
Veranstaltungen
Die neuen Filme des Tages
Nur noch wenige Stunden verfügbar