Sektion
Panorama Langfilm
2020 | Dokumentarfilm | 80 min

Burning Memories

Share
Bild 1 von Burning Memories

Land

Schweiz

Sprache

Deutsch

Im Alter von 16 wurde Alice Opfer von Missbrauch. Fünfzig Jahre später bahnt sich die verdrängte Erfahrung den Weg zurück ins Bewusstsein. Wie ist es möglich, einen Vorfall ein Leben lang zu verdrängen? Wie kam es dazu, dass sie Filme drehte und Bücher schrieb, immer über Kinder und Gewalt? Alice wandert mit ihrem Akkordeon durch die Wüste, sucht nach Antworten und blickt auf ein Phänomen, das viele Frauen in ähnlicher oder verwandter Weise betrifft.

Regie:
Alice Schmid
Portrait von  Alice Schmid

Filmographie

Burning Memories | 2020
Das Mädchen vom Änziloch | 2016
Die Kinder vom Napf | 2011
Mehr sehen

Credits

Crew

Regie: Alice Schmid
Drehbuch: Alice Schmid
Kamera: Karin Slater, Aurelio Buchwalder, Kaleo La Belle
Schnitt: Anja Bombelli
Ton: Reto Stamm, Patrick Becker, Nadine Häusler
Musik: Alice Schmid
Produzent*innen: Alice Schmid

Verleih Schweiz & World Sales

Outside the Box

Chemin du Martinet 28
1007 Lausanne
Schweiz

Links

Trailer

Produktion

Ciné A.S. GmbH

Am Wasser 55
8049 Zürich
Schweiz

SRF Schweizer Radio und Fernsehen

Fernsehstrasse 1-4
Postfach
8052 Zürich
Schweiz

SRG SSR

Giacomettistrasse 1
3000 Bern 16
Schweiz

ISAN

0000-0004-B6C5-0000-8-0000-0000-D

Home_pink Explorez
Cinéma Home_gelb
Home_rot Suisse

Die Solothurner Filmtage machen mittelfristig ihre Kataloge online zugänglich. Derzeit sind die Jahre 1966-1971 vollständig erfasst. Stöbern Sie in unserer Festivalgeschichte!

Entdecken Sie die Geschichte des Schweizer Films

Entdecken Sie unsere Online-Filmedition

auf der Plattform filmo.svg

Premiere

Premiere

Premiere
verbleibend Noch nicht verfügbar Nicht mehr verfügbar

Présente du 12 jan au 14 jan 2020

Live
Veranstaltungen
Die neuen Filme des Tages
Nur noch wenige Stunden verfügbar

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm