Bild 1 von Die illegale Pfarrerin

Land

Schweiz

Sprache

Deutsch , Rätoromanisch

Am 13. September 1931 tut das Bündner Bergdorf Furna etwas, was zuvor noch keine Gemeinde der Schweiz gewagt hat: Es wählt eine Frau zur Pfarrerin. Ein Skandal, der Schlagzeilen macht. Nach ihrem Tod begibt sich die Enkelin auf die Spuren der ersten Schweizer Gemeindepfarrerin. Sie stösst auf die Emanzipationsgeschichte einer Frau mit grosser Lebensenergie, deren Mut einen hohen Preis hatte – nicht nur für sie.

Regie:
Christina Caprez
Portrait von  Christina Caprez

Filmographie

Die illegale Pfarrerin | 2019

Credits

Crew

Regie: Christina Caprez
Drehbuch: Christina Caprez
Kamera: Margarethe Sauter
Schnitt: Manfred Zazzi
Ton: Jürg Rageth
Musik: Martin Bezzola
Produzent*innen: Jürg Rageth

Verleih Schweiz & World Sales

Marsvision GmbH

Daliebastrasse 6
7208 Malans

Links

Webseite

Produktion

Marsvision GmbH

Daliebastrasse 6
7208 Malans

Radiotelevisiun Svizra Rumantscha RTR

Via da Masans 2
Chascha postala
7002 Chur
Schweiz

SRG SSR

Giacomettistrasse 1
3000 Bern 16
Schweiz

ISAN

0000-0005-D1DB-0000-Y-0000-0000-9

Home_pink Explorez
Cinéma Home_gelb
Home_rot Suisse

Die Solothurner Filmtage machen mittelfristig ihre Kataloge online zugänglich. Derzeit sind die Jahre 1966-1971 vollständig erfasst. Stöbern Sie in unserer Festivalgeschichte!

Entdecken Sie die Geschichte des Schweizer Films

Entdecken Sie unsere Online-Filmedition

auf der Plattform filmo.svg

Premiere

Premiere

Premiere
verbleibend Noch nicht verfügbar Nicht mehr verfügbar

Présente du 12 jan au 14 jan 2020

Live
Veranstaltungen
Die neuen Filme des Tages
Nur noch wenige Stunden verfügbar

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm