1978 | 48 min

Unsichtbare Mauern

Regie:

Violette Moser
Paolo Spozio

Share
Bild 1 von Unsichtbare Mauern

Ihre Kanten sind irreal. Sie verwunden nicht Kopf und Hände, sie zerschinden die Seele: Unsichtbare Mauern, die nicht ein- aber ausschliessen. Ehefrauen erzählen Alltag. Alltag von Menschen, denen die Einschliessung ihres Partners, aus welchem Grund sie auch erfolgt sein mag, noch lange nicht Anlass bietet, sich zu distanzieren. Umso mehr werden sie auf Distanz gehalten. Isolation in «Freiheit», hinter unsichtbaren Mauern aus Intoleranz und Schikanen. Vollzugsbehörden bestimmen Zeitpunkt und Sinn von Kontakten zwischen Gefangenen und ihren Angehörigen. Nachbarn werden zu Hilfsbütteln eines Strafsystems, das sich auf Frau und Kinder erstreckt: Sippenhaftung als täglich, oft lebenslänglich erlebte Realität.

Regie:
Violette Moser
Paolo Spozio
Credits

Crew

Regie: Violette Moser, Paolo Spozio
Drehbuch: Violette Moser, Paolo Spozio
Kamera: Jacques Bulliard (16mm), Jean Richter (Video)
Schnitt: Renato Fédier
Produzent*innen: Paolo Spozio

Verleih Schweiz & World Sales

Filmkollektiv Zürich AG

Turnerstrasse 26
8006 Zürich
Schweiz

Selecta-Film

Fribourg
Schweiz

Home_pink Explorez
Cinéma Home_gelb
Home_rot Suisse

Die Solothurner Filmtage machen mittelfristig ihre Kataloge online zugänglich. Derzeit sind die Jahre 1966-1971 vollständig erfasst. Stöbern Sie in unserer Festivalgeschichte!

Entdecken Sie die Geschichte des Schweizer Films

Entdecken Sie unsere Online-Filmedition

auf der Plattform filmo.svg

Premiere

Premiere

Premiere
verbleibend Noch nicht verfügbar Nicht mehr verfügbar

Présente du 12 jan au 14 jan 2020

Live
Veranstaltungen
Die neuen Filme des Tages
Nur noch wenige Stunden verfügbar

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm