Andrea Štaka
Portrait von  Andrea Štaka

Geboren 1973 in Luzern. 1998 Diplom der ZHdK (Zürcher Hochschule der Künste), Studienbereich Film/Video. 2007 Gründung der Okofilm Productions gemeinsam mit Thomas Imbach.

1 Preis

2021 - Gewinner*in «Prix de Soleure»

Mare

Filme

Die Regisseurin filmt ihren Sohn, ihre Mutter und sich selbst. Den Versuch aller, einen Alltag zu leben, obwohl alles anders ist.

My Mom, my Son and I

Andrea Štaka | 2020 | Dokumentarfilm | 12 min

Bild 1 von My Mom, my Son and I
Mare liebt ihre Familie, sehnt sich zugleich nach mehr Selbstbestimmung. Als ein jüngerer Mann ins Nachbarhaus einzieht, überschreitet Mare eine Grenze.

Mare

Andrea Štaka | 2020 | Spielfilm | 84 min

Bild 1 von Mare
Filmographie

2020

My Mom, my Son and I

2020

Mare

2014

Cure – Das Leben einer Anderen

2006

Das Fräulein

2000

Yugodivas

1998

Hotel Belgrad

1995

Ruza

Artikel

Home_pink Explorez
Cinéma Home_gelb
Home_rot Suisse

Die Solothurner Filmtage machen mittelfristig ihre Kataloge online zugänglich. Derzeit sind die Jahre 1966-1971 vollständig erfasst. Stöbern Sie in unserer Festivalgeschichte!

Entdecken Sie die Geschichte des Schweizer Films

Entdecken Sie unsere Online-Filmedition

auf der Plattform filmo.svg

Premiere

Premiere

Premiere
verbleibend Noch nicht verfügbar Nicht mehr verfügbar

Présente du 12 jan au 14 jan 2020

Live
Veranstaltungen
Die neuen Filme des Tages
Nur noch wenige Stunden verfügbar

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm