Geboren 1942 in Bischofszell. Studium der Philosophie in Freiburg. Diplomabschluss an der Filmhochschule IDHEC in Paris. Gründungsmitglied des Filmkollektivs. Kameramann und Filmautor. Gestorben 2002.

Filme

Maurice Bavaud plant 1938 ein Attentat auf Adolf Hitler. Mehrere Versuche scheitern. Die «verabscheuungswürdigen Absichten», so der damalige Schweizer Botschafter in Berlin, führen zum Tod durch die Guillotine.

Es ist kalt in Brandenburg (Hitler töten)

Villi Hermann, Niklaus Meienberg, Hans Stürm

1980 | Dokumentarfilm | 140 min

Bild 1 von Es ist kalt in Brandenburg (Hitler töten)
Filmographie

2004

Klingenhof

1996

Kaddisch

1992

Sertschawan

1987

Die Schweiz – das Nadelöhr

1984

Gossliwil

1980

Es ist kalt in Brandenburg (Hitler töten)

1978

Demokratische Rechte

1977

Cinéma mort ou vif?

1977

Gossliwiler Trilogie

1977

Lieber Herr Doktor

1975

Ein Streik ist keine Sonntagsschule

1972

Zur Wohnungsfrage 1972

1968

Metro

suisse_1.jpg Explorez
Cinéma hero_trailer_suisse_2.jpg
suisse_3.jpg Suisse

Stöbern Sie in unserer Sammlung seit der Gründung des Festivals.

Entdecken Sie die Geschichte des Schweizer Films

Entdecken Sie unsere Online-Filmedition

auf der Plattform filmo.svg

Premiere

Premiere

Premiere
verbleibend Noch nicht verfügbar Nicht mehr verfügbar

Présente du 12 jan au 14 jan 2020

Live
Veranstaltungen
Die neuen Filme des Tages
Nur noch wenige Stunden verfügbar