Karl Saurer
Portrait von  Karl Saurer

Geboren 1943 in Einsiedeln. Studien in Zürich, München, Köln und Osnabrück. 1979 Master of Arts der Medienwissenschaft, Literaturwissenschaft und Psychologie. Seit 1970 filmpublizistische Tätigkeit in der Schweiz und Deutschland. 1980-84 Dozent für Dramaturgie und Mitarbeiter der Studienleitung an der dffb (Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin). Lehraufträge an Universitäten und Filmschulen in Deutschland, Italien und in der Schweiz. Drehbuchautor und Regisseur von Spiel- und Dokumentarfilmen. Karl Saurer stirbt im 2020.

Filme

Die drei Brüder Steinauer aus Einsiedeln wandern 1852 in die USA aus. Ihre Geschichte erzählt von Pioniergeist – ist aber wie bei vielen weissen Siedlern mit dem Niedergang der «Natives» verknüpft. Reflexion über Gewinn und Verlust.

Steinauer Nebraska

Karl Saurer | 1997 | Dokumentarfilm | 75 min

Bild 1 von Steinauer Nebraska
Filmographie

2012

Ahimsa – Die Stärke von Gewaltfreiheit

2006

Rajas Reise

1997

Steinauer Nebraska

1993

Der Traum vom grossen blauen Wasser

1992

Kebab & Rosoli

1991

Holz schlaeike mid Ross

1982

Das Unbehagen an der Vergangenheit

1981

Der Hunger, der Koch und das Paradies

1976

Das Brot des Bäckers

1975

Kaiseraugst

1975

Tatort Luzern oder wem gehören unsere Städte?

1973

Es drängen sich keine Massnahmen auf

1972

Ruhe

1970

Das Kleine Welttheater

Home_pink Explorez
Cinéma Home_gelb
Home_rot Suisse

Die Solothurner Filmtage machen mittelfristig ihre Kataloge online zugänglich. Derzeit sind die Jahre 1966-1971 vollständig erfasst. Stöbern Sie in unserer Festivalgeschichte!

Entdecken Sie die Geschichte des Schweizer Films

Entdecken Sie unsere Online-Filmedition

auf der Plattform filmo.svg

Premiere

Premiere

Premiere
verbleibend Noch nicht verfügbar Nicht mehr verfügbar

Présente du 12 jan au 14 jan 2020

Live
Veranstaltungen
Die neuen Filme des Tages
Nur noch wenige Stunden verfügbar

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm