Rolando Colla
Portrait von  Rolando Colla

Geboren 1957 in Schaffhausen. Seit 1978 Drehbuchautor, Schauspieler, Produktionsleiter und Regisseur. 1984 Gründung der Produktionsfirma Peacock Film. 1985 Lizenziat in Germanistik und Romanistik an der Universität Zürich. Seit 2002 Dozent an der EICTV (Escuela Internacional de Cine y Television), Havanna, Kuba.

Filme

Bruno Wilkomirski hat ein gefeiertes Buch über seine Kindheit als KZ-Opfer geschrieben, das später als Lüge entlarvt wurde. Was sind die Hintergründe dieser ungeheuerlichen Täuschung?

W. – Was von der Lüge bleibt

Rolando Colla | 2020 | Dokumentarfilm | 111 min

Bild 1 von W. – Was von der Lüge bleibt
Filmographie

2020

W. – Was von der Lüge bleibt

2019

Quello che non sai di me

2016

Sette giorni

2016

Io sono Gaetano

2012

Das bessere Leben ist anderswo

2011

Giochi d'estate

2011

Einspruch VI

2008

Marameo

2007

Einspruch V

2007

L'altra metà

2004

Operazione Stradivari

2004

Einspruch IV

2002

Einspruch III

2002

Oltre il confine

2001

Einspruch II

1999

Einspruch I

1998

Le monde à l'envers

1994

Jagdzeit

Home_pink Explorez
Cinéma Home_gelb
Home_rot Suisse

Die Solothurner Filmtage machen mittelfristig ihre Kataloge online zugänglich. Derzeit sind die Jahre 1966-1971 vollständig erfasst. Stöbern Sie in unserer Festivalgeschichte!

Entdecken Sie die Geschichte des Schweizer Films

Entdecken Sie unsere Online-Filmedition

auf der Plattform filmo.svg

Premiere

Premiere

Premiere
verbleibend Noch nicht verfügbar Nicht mehr verfügbar

Présente du 12 jan au 14 jan 2020

Live
Veranstaltungen
Die neuen Filme des Tages
Nur noch wenige Stunden verfügbar

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm