15. Solothurner Filmtage
15_SFT_1980_affiche.png

Erstmals (nach einem Programm der Vereinigung für den unabhängigen Film im Vorjahr) waren die Formate Super 8 und Video gleichberechtigt zugelassen. In diesem Format wurde beispielsweise Dr Tscharniblues (1979) von Bruno Nick gezeigt. Ab 1980 wählte eine Kommission aus den immer zahlreicher werdenden Einsendungen aus, was zu Kontroversen führte. Eine Zeit lang wurde ein Salon des refusés betrieben, auch informelle Gegenvorführungen fanden statt. Das Landhaus wurde zum Festivalzentrum. Für Urs Jaeggi bedeutete diese die Qualität der Filme bewertende Programmstruktur das Ende der Pionierzeit.

Thomas Schärer

​​​​​​​Wir danken der Cinémathèque suisse für die Zusammenarbeit in der Archivierung und Digitalisierung.

Filme dieser Ausgabe

suisse_1.jpg Explorez
Cinéma hero_trailer_suisse_2.jpg
suisse_3.jpg Suisse

Stöbern Sie in unserer Sammlung seit der Gründung des Festivals.

Entdecken Sie die Geschichte des Schweizer Films

Entdecken Sie unsere Online-Filmedition

auf der Plattform filmo.svg

Premiere

Premiere

Premiere
verbleibend Noch nicht verfügbar Nicht mehr verfügbar

Présente du 12 jan au 14 jan 2020

Live
Veranstaltungen
Die neuen Filme des Tages
Nur noch wenige Stunden verfügbar