2. Solothurner Filmtage
2_Affiche_003_CDD_affiche_cinematheque.png

Die Solothurner Filmtage, wie sie ab 1967 heissen, etablierten sich als regelmässige Veranstaltung. Am 11. Juli 1967 gründeten die Organisatoren einen nationalen Trägerverein: die Schweizerische Gesell- schaft Solothurner Filmtage mit dem NZZ-Filmredaktor Martin Schlappner als erstem Präsidenten. Während der zweiten Filmtage konstituierte sich eine Arbeits- gemeinschaft für ein nationales schweizerisches Filmzentrum. 1967 verabschiedete der Solothurner Grossrat ein fortschrittliches Kulturförderungsgesetz,

das den kulturellen Austausch postulierte: «Es werden Begegnungen organisiert zwischen den Vertretern verschiedener kultureller Kreise im Land, vor allem der Deutschschweiz und der Romandie, um das gegenseitige Verständnis zu fördern (...).» Diese Kontakte suchten die Organisatoren aktiv, vor allem Vorstandsmitglied Urs Reinhart, der in Lausanne studiert hatte.

Thomas Schärer

Filme dieser Ausgabe

suisse_1.jpg Explorez
Cinéma hero_trailer_suisse_2.jpg
suisse_3.jpg Suisse

Stöbern Sie in unserer Sammlung seit der Gründung des Festivals.

Entdecken Sie die Geschichte des Schweizer Films

Entdecken Sie unsere Online-Filmedition

auf der Plattform filmo.svg

Premiere

Premiere

Premiere
verbleibend Noch nicht verfügbar Nicht mehr verfügbar

Présente du 12 jan au 14 jan 2020

Veranstaltungen
Die neuen Filme des Tages
Nur noch wenige Stunden verfügbar