1968 | 12 min

Atem, drei tödliche Träume

Regie:

Werner Büchler

Share
Bild 1 von Atem, drei tödliche Träume

Ein Experimentalfilm. Drei Personen stürzen aus ihrer Umgebung. Eine Junge, eine Alte, ein Junger. Stürzen von einer Säule in eine Farbe und verlieren alles Interieurhafte. Fremdgewordene Kleider kleiden sie. Es gibt nur noch Atem, nur noch Hände, nur noch Füsse, nur noch Augen, nur noch Haare, nur noch Münder. In einer Farbe werden alle Gesten von ihrer angestammten Bedeutung getrennt. Hintergrundlos in einer Farbe kommt Schreien, kommt Lachen, kommt Weinen, und fällt ab. Nur je eine Geste wird stark und verwandelt. Aber die Änderung ist tödlich. Drei mal Tod in einer Farbe um zu ändern. Und drei Farben mischen sich wirbelnd.

Regie:
Werner Büchler
Credits

Crew

Regie: Werner Büchler
Drehbuch: Hans-Geo Müller, Werner Büchler
Kamera: Heinz Schäfer, René Senn
Musik: Hugo Bataglia
Produzent*innen: Werner Büchler

Cast:

Sara Marcel
Silv Sommerhalder
Hans-Geo Müller

Verleih Schweiz & World Sales

Studio 67

Feuerthalen
Schweiz

Home_pink Explorez
Cinéma Home_gelb
Home_rot Suisse

Die Solothurner Filmtage machen mittelfristig ihre Kataloge online zugänglich. Derzeit sind die Jahre 1966-1971 vollständig erfasst. Stöbern Sie in unserer Festivalgeschichte!

Entdecken Sie die Geschichte des Schweizer Films

Entdecken Sie unsere Online-Filmedition

auf der Plattform filmo.svg

Premiere

Premiere

Premiere
verbleibend Noch nicht verfügbar Nicht mehr verfügbar

Présente du 12 jan au 14 jan 2020

Live
Veranstaltungen
Die neuen Filme des Tages
Nur noch wenige Stunden verfügbar

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm