Sektion
Panorama Langfilm
2020 | Dokumentarfilm | 102 min

Der Ast, auf dem ich sitze

Share
Bild 1 von Der Ast, auf dem ich sitze

Land

Schweiz, Deutschland

Sprache

Deutsch

Eine Steueroase in der Schweiz, ein halbherziger Kampf gegen Steuersünder in Deutschland, ein ehemals wohlhabendes afrikanisches Land, das durch Weltmarktpreise von Rohstoffen in den Abgrund geführt wurde: Was auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun hat, steht für ein globales Wirtschaftssystem, das unser aller Leben bestimmt – und die Filmemacherin ist mittendrin.

Regie:
Luzia Schmid
Portrait von  Luzia Schmid

Filmographie

Der Ast, auf dem ich sitze | 2020
Zum Glück Deutschland | 2015
Geschlossene Gesellschaft – Missbrauch an der Odenwaldschule | 2011
Mehr sehen

Credits

Crew

Regie: Luzia Schmid
Drehbuch: Luzia Schmid
Kamera: Hajo Schomerus
Schnitt: Yana Höhnerbach
Ton: Reto Stamm, Matteo De Pellegrini
Musik: Marcus Schmickler
Produzent*innen: Karin Koch, Birgit Schulz

Verleih Schweiz & World Sales

First Hand Films GmbH

Neunbrunnenstrasse 50
8050 Zürich
Schweiz

World Rights

New Docs Köln

Dasselstr.75-77
50674 Köln/Deutschland

Links

Trailer

Produktion

Dschoint Ventschr Filmproduktion

Molkenstrasse 21
8004 Zürich
Schweiz

Bildersturm Filmproduktion

Heliostrasse 6A
50825 Köln

SRF Schweizer Radio und Fernsehen

Fernsehstrasse 1-4
Postfach
8052 Zürich
Schweiz

ISAN

0000-0004-9D8F-0000-4-0000-0000-P

Home_pink Explorez
Cinéma Home_gelb
Home_rot Suisse

Die Solothurner Filmtage machen mittelfristig ihre Kataloge online zugänglich. Derzeit sind die Jahre 1966-1971 vollständig erfasst. Stöbern Sie in unserer Festivalgeschichte!

Entdecken Sie die Geschichte des Schweizer Films

Entdecken Sie unsere Online-Filmedition

auf der Plattform filmo.svg

Premiere

Premiere

Premiere
verbleibend Noch nicht verfügbar Nicht mehr verfügbar

Présente du 12 jan au 14 jan 2020

Live
Veranstaltungen
Die neuen Filme des Tages
Nur noch wenige Stunden verfügbar

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm