1975 | 25 min

Kaiseraugst

Regie:

Kollektiv Der Filmcooperative Zürich

Share
Bild 1 von Kaiseraugst

Land

Schweiz

Die am Atomkraftwerk interessierten Kreise sagen: die Besetzung ist illegal, die Rechtsstaatlichkeit wird angegriffen usw.

Die Bewohner der betroffenen Region besetzen das Gelände (oder – wer nicht teilnehmen konnte, solidarisierte sich mit den Besetzern), denn sie sehen in dieser Massnahme die letzte Notwehr gegen das undemokratische und selbstherrliche Vorgehen von Wirtschaft und Behörden.

Formale Rechtsstaatlichkeit gegen praktizierte Demokratie! Dieses in der Schweiz ausserordentliche Ereignis hat die Filmemacher der Filmcooperative veranlasst, aus der eigenen Tasche eine Defizitgarantie zu leisten, um die Herstellung eines bescheidenen Films zu ermöglichen.

Der Film will nicht über die gesamte Problematik der Atomkraftwerke informieren, sondern vor allem die Besetzung «Kaiseraugst» darstellen. Wir haben, insbesondere ausserhalb der Region Basel so viele haarsträubende Geschichten über die Besetzung und die Besetzer gehört – von Extremisten, bezahlten Besetzern und Agitatoren, von arbeitsscheuem Gesindel u.a.m –, dass wir im Film zuerst einmal zeigen möchten, wer die Besitzer sind und was sie dazu gebracht hat, für eine so drastische und schwerwiegende Massnahme einzustehen. Weitherum wurde gegen die Besetzung ein grosses Gezeter angestimmt, über die Rechtsstaatlichkeit, Ordnung, Besitz, Demokratie und Freiheit, die in Kaiseraugst beerdigt werde – wir haben in Kaiseraugst etwas anderes gesehen und erlebt.

Regie:
Kollektiv Der Filmcooperative Zürich
Credits

Crew

Regie: Kollektiv Der Filmcooperative Zürich

Cast:

Besetzer und AKW-Gegner aus Kaiseraugst Und Umgebung

Verleih Schweiz & World Sales

Filmcooperative Zürich

Zürich
Schweiz

Produktion

Filmcooperative Zürich

Zürich
Schweiz

Home_pink Explorez
Cinéma Home_gelb
Home_rot Suisse

Die Solothurner Filmtage machen mittelfristig ihre Kataloge online zugänglich. Derzeit sind die Jahre 1966-1971 vollständig erfasst. Stöbern Sie in unserer Festivalgeschichte!

Entdecken Sie die Geschichte des Schweizer Films

Entdecken Sie unsere Online-Filmedition

auf der Plattform filmo.svg

Premiere

Premiere

Premiere
verbleibend Noch nicht verfügbar Nicht mehr verfügbar

Présente du 12 jan au 14 jan 2020

Live
Veranstaltungen
Die neuen Filme des Tages
Nur noch wenige Stunden verfügbar

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm