Sektion
Rencontre
1996 | Dokumentarfilm | 68 min

Leiden für ein bisschen Ruhm

Regie:

Weitere Titel

Per un raggio di gloria

Share
Bild 1 von Leiden für ein bisschen Ruhm

Land

Schweiz

Sprache

Deutsch

1996 finden in Lugano die Radweltmeisterschaften statt. Die Helden der Strasse heissen zu dieser Zeit Alex Zülle, Johan Museeuw oder Mauro Gianetti. Doch es gibt auch viele Antihelden im Radzirkus, zum Beispiel in der Mannschaft der Polen, die sich in der Kohlengrubengegend von Katowice auf das Rennen vorbereiten. Lustvoll kommentiert vom Dichter Alberto Nessi blickt der Film hinter die Kulissen der Tessiner Velofesttage. Für Villi Hermann war es die erste Videoproduktion seiner Karriere.

Regie:
Villi Hermann
Portrait von  Villi Hermann

Filmographie

Ultime luci rosse | 2021
Ultima mazza | 2021
Ultima sfornata | 2020
Mehr sehen

Credits

Crew

Regie: Villi Hermann
Kamera: Felix von Muralt, Miline Bertini, Michael Beltrami, Villi Hermann
Schnitt: Rainer M. Trinkler
Ton: Villi Hermann
Musik: Christian Gilardi, Ivano Torre
Produzent*innen: Villi Hermann, Alberto Chollet

Cast:

Alberto Nessi

Verleih Schweiz & World Sales

Imagofilm

Viale Cassarate 4
6900 Lugano
Schweiz

Produktion

Imagofilm

Viale Cassarate 4
6900 Lugano
Schweiz

Radiotelevisione Svizzera RSI

Via Cureglia 38
Casella postale 235
6949 Comano
Schweiz

Home_pink Explorez
Cinéma Home_gelb
Home_rot Suisse

Die Solothurner Filmtage machen mittelfristig ihre Kataloge online zugänglich. Derzeit sind die Jahre 1966-1971 vollständig erfasst. Stöbern Sie in unserer Festivalgeschichte!

Entdecken Sie die Geschichte des Schweizer Films

Entdecken Sie unsere Online-Filmedition

auf der Plattform filmo.svg

Premiere

Premiere

Premiere
verbleibend Noch nicht verfügbar Nicht mehr verfügbar

Présente du 12 jan au 14 jan 2020

Live
Veranstaltungen
Die neuen Filme des Tages
Nur noch wenige Stunden verfügbar

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm