1970 | 40 min

Maivögel mit Eisflügeln

Regie

Tobias Wyss

Bild 1 von Maivögel mit Eisflügeln

Land

Schweiz

Der Film besteht aus sieben lose zusammenhängenden Episoden. Jeder dieser Teile vermittelt eine bestimmte Situation, in welche sich sechs junge Menschen, drei Männer und drei Frauen, gesetzt finden. Anhand einer siebten Figur, die in jeder der Episoden auftaucht, verändern sich die Begegnungsmöglichkeiten und auch die Bewusstseinslagen der andern sechs untereinander. Je nach der Situation der siebten Gestalt, nicht mehr Kind und noch nicht Frau, verändern sich auch deren Gehalt und Bedeutung: Wenn sie als Tänzerin im Morgengrauen in einem Moor auftaucht, wirkt sie ganz anders als während eines Professionsfestes im Walde,wo diese Assoziationen sogleich auf religiöse Gebiete gelenkt werden. Von Episode zu Episode entwickeln sich die Begegnungen der übrigen sechs Menschen zu steigender Komplexität und auch Intimität: An einem gewissen Punkt (während des Tanzes) scheint sogar eine Veränderung möglich, ein «déréglement de tous les sens», wie es A. Rimbaud nennt. Doch diese Befreiung bleibt eine Täuschung und führt noch nicht zur eigentlichen Loslösung: Die Eisflügel bleiben steif.

Regie
Tobias Wyss
Credits

Crew

Regie Tobias Wyss
Drehbuch Tobias Wyss
Kamera Robert Scherz, Robert Weiss, Carlo Varini, Erich Schneider, Daniel Bridler, Albert Moser, Angelo Caduff, Da Ngo Van
Schnitt Tobias Wyss
Produzent/-innen Tobias Wyss,

Cast

Maria Bill
Eveline Krafft
Cordelia Plievier
Rosemarie Pfluger
Werner Geiger
Samuel Scherrer
Rüdi Bisegger
Fabienne Bütti

suisse_1.jpg Explorez
Cinéma hero_trailer_suisse_2.jpg
suisse_3.jpg Suisse

Stöbern Sie in unserer Sammlung seit der Gründung des Festivals.

Entdecken Sie die Geschichte des Schweizer Films

Entdecken Sie unsere Online-Filmedition

auf der Plattform filmo.svg

Premiere

Premiere

Premiere
verbleibend Noch nicht verfügbar Nicht mehr verfügbar

Présente du 12 jan au 14 jan 2020

Veranstaltungen
Die neuen Filme des Tages
Nur noch wenige Stunden verfügbar