1968 | 17 min

Metro

Regie:

Share
Bild 1 von Metro

Von 8,5 Millionen Einwohnern der Stadt Paris benützen zwei Millionen die Metro Tag für Tag. In der Station St. Lazare drängen sich täglich mehr als 100’000 Menschen zusammen. Sie arbeiten zu Tausenden in einer Fabrik, zu Hunderten in einem Warenhaus oder Büro. Sie wohnen zu Tausenden in einem einzigen Haus, sie leben in Wohnungen von weniger als fünf Quadratmetern Wohnraum pro Person. Das Erdrückende, Unmenschliche dieses Alltags zeigt sich vielleicht nirgends so deutlich wie bei den Menschen in der Metro. Müde abgespannte Gesichter, fraglose Blicke – apathisch lassen diese Menschen die «Metro» über sich ergehen, als einen täglich zu erduldenden Teil ihres Lebens.
(Mit Unterstützung durch das Eidgenössische Departement des Innern und der Gesellschaft Christlicher Film Zürich)

Regie:
Hans Stürm
Portrait von  Hans Stürm

Filmographie

Klingenhof | 2004
Kaddisch | 1996
Sertschawan | 1992
Mehr sehen

Credits

Crew

Regie: Hans Stürm
Kamera: Hans Stürm, Hanspeter Stalder
Schnitt: Hans Stürm, Nina Stürm
Ton: Hans Stürm

Home_pink Explorez
Cinéma Home_gelb
Home_rot Suisse

Die Solothurner Filmtage machen mittelfristig ihre Kataloge online zugänglich. Derzeit sind die Jahre 1966-1971 vollständig erfasst. Stöbern Sie in unserer Festivalgeschichte!

Entdecken Sie die Geschichte des Schweizer Films

Entdecken Sie unsere Online-Filmedition

auf der Plattform filmo.svg

Premiere

Premiere

Premiere
verbleibend Noch nicht verfügbar Nicht mehr verfügbar

Présente du 12 jan au 14 jan 2020

Live
Veranstaltungen
Die neuen Filme des Tages
Nur noch wenige Stunden verfügbar

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm