1967 | 28 min

Rabio, Gedanken eines Strafgefangenen

Regie:

Kurt Blum
Fritz E. Maeder

Share
Bild 1 von Rabio, Gedanken eines Strafgefangenen

Ort des Geschehens die bernische Strafanstalt Thorberg. Der Modellfall, der Strafgefangene Erwin Moser, wird in seine Zelle begleitet, liegt auf der Pritsche, löst Kreuzworträtsel, löffelt seine Suppe, geht zur Arbeit an den Webstuhl, zum Spaziergang in den Hof, zum Waschen in den Waschraum, schreibt Briefe, spielt Schach, rasiert sich. Diese Schilderung schildert zwar nur, ist nicht böse, greift nicht an, zeigt die saubere Zelle, zeigt dreierlei Gemüse auf dem Anstaltsteller, zeigt die offiziell bewilligte Intimsphäre mit Hochzeitsfoto, Seestern und Kinderzeichnung. Dennoch liegt gerade in der schweizerischen Perfektion der geschilderten Umstände, im solid genagelten Gefangenenschuh, im gärtnerisch geschwungenen Gefangenenspazierweg, in der Therapie des seelsorgerisch anempfohlenen Gefangenenchores die eigentliche Anklage und Kritik am unerträglichen Zustand eines seiner Freiheit beraubten Menschen.

Regie:
Kurt Blum
Fritz E. Maeder
Credits

Crew

Regie: Kurt Blum, Fritz E. Maeder
Drehbuch: Jürg Steiner
Schnitt: Ann Demmer
Ton: Werner Walter
Produzent*innen: Kurt Blum

Cast:

Klaus W. Leonhard

Verleih Schweiz & World Sales

Columbus Film AG

Lagerstrasse 102
8004 Zürich
Schweiz

Home_pink Explorez
Cinéma Home_gelb
Home_rot Suisse

Die Solothurner Filmtage machen mittelfristig ihre Kataloge online zugänglich. Derzeit sind die Jahre 1966-1971 vollständig erfasst. Stöbern Sie in unserer Festivalgeschichte!

Entdecken Sie die Geschichte des Schweizer Films

Entdecken Sie unsere Online-Filmedition

auf der Plattform filmo.svg

Premiere

Premiere

Premiere
verbleibend Noch nicht verfügbar Nicht mehr verfügbar

Présente du 12 jan au 14 jan 2020

Live
Veranstaltungen
Die neuen Filme des Tages
Nur noch wenige Stunden verfügbar

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm