Sektion
Rencontre
1998 | Dokumentarfilm | 78 min

Tamaro. Pietre e angeli. Mario Botta Enzo Cucchi

Regie:

Share
Bild 1 von Tamaro. Pietre e angeli. Mario Botta Enzo Cucchi

Land

Schweiz

Sprache

Italienisch

Ein reicher Mäzen hat gelobt, für seine verstorbene Frau eine Gedächtniskapelle zu bauen. Dafür engagiert er den Architekten Mario Botta und den Maler Enzo Cucchi. Während vier Jahren dokumentiert Villi Hermann die Entstehung dieses «Tores zum Paradies» auf dem Monte Tamaro. Die ungleichen Künstler arbeiten unentgeltlich und nur während der Sommermonate. Die Musik von Paul Giger verleiht dem Film eine zusätzliche, fast spirituelle Dimension.

Regie:
Villi Hermann
Portrait von  Villi Hermann

Filmographie

Ultime luci rosse | 2021
Ultima mazza | 2021
Ultima sfornata | 2020
Mehr sehen

Credits

Crew

Regie: Villi Hermann
Drehbuch: Villi Hermann
Kamera: Hugues Ryffel, Hans Stürm, Villi Hermann
Schnitt: Villi Hermann
Ton: Villi Hermann
Musik: Paul Giger
Produzent*innen: Villi Hermann, Alberto Chollet

Verleih Schweiz & World Sales

Imagofilm

Viale Cassarate 4
6900 Lugano
Schweiz

World Rights

Imagofilm

Viale Cassarate 4
6900 Lugano
Schweiz

Produktion

Imagofilm

Viale Cassarate 4
6900 Lugano
Schweiz

Radiotelevisione Svizzera RSI

Via Cureglia 38
Casella postale 235
6949 Comano
Schweiz

SRF Schweizer Radio und Fernsehen

Fernsehstrasse 1-4
Postfach
8052 Zürich
Schweiz

ISAN

0000-0000-D88F-0000-I-0000-0000-K

Home_pink Explorez
Cinéma Home_gelb
Home_rot Suisse

Die Solothurner Filmtage machen mittelfristig ihre Kataloge online zugänglich. Derzeit sind die Jahre 1966-1971 vollständig erfasst. Stöbern Sie in unserer Festivalgeschichte!

Entdecken Sie die Geschichte des Schweizer Films

Entdecken Sie unsere Online-Filmedition

auf der Plattform filmo.svg

Premiere

Premiere

Premiere
verbleibend Noch nicht verfügbar Nicht mehr verfügbar

Présente du 12 jan au 14 jan 2020

Live
Veranstaltungen
Die neuen Filme des Tages
Nur noch wenige Stunden verfügbar

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm