Geboren 1923 in Morteau, Frankreich. Widmet sich zuerst dem Studium der Pharmazie, bevor sie Ende der 1950er Jahre gemeinsam mit ihrem Mann beginnt, Animationsfilme zu drehen. Internationale Bekanntheit in der Trickfilmbranche erhält sie durch ihre eigens entwickelte Pulveranimationstechnik – eine Technik des bewegten Sandes, mit der sie Hintergründe für die Animationen ihres Mannes schafft. Die Gründung der gemeinsamen Produktionsfirma NAG Film 1967 legt den Grundstein für ihre filmischen Werke, bei denen Gisèle Ansorge das Drehbuch und die künstlerische Gestaltung übernimmt. Es entstehen Arbeiten, die sich aus thematischen Assoziationen heraus entwickeln (u. a. «Fantasmatic»,1969, «Anima», 1977) sowie Werke, die eher Erzählcharakter haben (u. a. «Les enfants de laine», 1984, «Le petit garçon qui vola la lune»,1988). Gisèle Ansorge ist neben ihrem Filmschaffen auch als Schriftstellerin zahlreicher Romane, Theaterstücke und Hörspiele erfolgreich. Sie ist 1993 in Étagnières verstorben.

Filme

Frauen, nichts als Frauen. Animierte Gravur auf der Grundlage einer Improvisation über den Mythos der Frauen. Anima ist das weibliche Bild in der männlichen Psyche.…

Anima

Gisèle Ansorge, Nag Ernest Ansorge | 1977 | Animationsfilm | 4 min

Bild 1 von Anima
Es ist immer das Gleiche: Man will den Mond, und wenn man ihn bekommt, ist es einem peinlich. Ein Märchen für Kinder und die wahre Geschichte des Mondes und seiner Viertel. …

Le petit garçon qui vola la lune

Nag Ernest Ansorge, Gisèle Ansorge | 1988 | Animationsfilm | 7 min

Bild 1 von Le petit garçon qui vola la lune
Für den Versuch, ausserhalb der bestehenden Ordnung zu leben, wird ein Mann umzingelt, verhaftet und gehängt.…

Les corbeaux

Nag Ernest Ansorge, Gisèle Ansorge | 1967 | Animationsfilm | 4 min

Bild 1 von Les corbeaux
Filmographie

2012

Pour saluer Nag Ansorge

1991

Sabbat

1990

Caritas Baby Hospital Bethléem

1988

Les rêveries de Zoe

1988

Le petit garçon qui vola la lune

1987

Alice, Patch & Crack

1986

Déclic

1985

Ouvre grand tes yeux

1984

Les enfants de laine

1982

Das Veilchen

1979

Si j'étais… si j'avais

1977

Anima

1975

Smile 1 + 2 + 3

1974

Le chat Caméléon

1970

Alunissons

1970

Tempus

1969

Fantasmatic

1967

Les corbeaux

Home_pink Explorez
Cinéma Home_gelb
Home_rot Suisse

Die Solothurner Filmtage machen mittelfristig ihre Kataloge online zugänglich. Derzeit sind die Jahre 1966-1971 vollständig erfasst. Stöbern Sie in unserer Festivalgeschichte!

Entdecken Sie die Geschichte des Schweizer Films

Entdecken Sie unsere Online-Filmedition

auf der Plattform filmo.svg

Premiere

Premiere

Premiere
verbleibend Noch nicht verfügbar Nicht mehr verfügbar

Présente du 12 jan au 14 jan 2020

Live
Veranstaltungen
Die neuen Filme des Tages
Nur noch wenige Stunden verfügbar

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm