Heidi Specogna
Portrait von  Heidi Specogna

Geboren 1959 in Biel. Journalistenschule in Zürich. 1982-87 Regiestudium an der dffb (Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin). 1990 Gründung der Specogna-Filmproduktion. Autorin und Regisseurin zahlreicher Kinodokumentarfilme. Seit 2002 Dozentin für Dokumentarfilm an der Filmakademie Baden-Württemberg.

1 Nominierung

2022 - Nominiert für «Prix du Public»

Stand up my Beauty

Filme

Nardos erzählt in ihren Liedern von der Lebenswelt der äthiopischen Frauen. Mit ihr tauchen wir ein in ein Land im rasanten Wandel.

Stand up my Beauty

Heidi Specogna | 2021 | Dokumentarfilm | 110 min

Premiere
Bild 1 von Stand up my Beauty
Filmographie

2021

Stand up my Beauty

2016

Cahier africain

2014

Pepe Mujica – el presidente

2012

Esther und die Geister

2011

Carte blanche

2010

Das Schiff des Torjägers

2006

Das kurze Leben des José Antonio Gutierrez

2004

Eine Familienangelegenheit

2004

Zeit der roten Nelken

2002

Kaprun – Über Leben nach der Katastrophe

1997

Tupamaros

1995

Z-Man's Kinder

1993

Deckname: Rosa

1991

Tania la guerrillera

1988

Dschibuti

1987

Das Schwinden der Schwelle

1986

Das Indianerkind

1984

Fährten

1983

Die Beichte

1982

Empfindlich

1982

Tasta-Tour

Home_pink Explorez
Cinéma Home_gelb
Home_rot Suisse

Die Solothurner Filmtage machen mittelfristig ihre Kataloge online zugänglich. Derzeit sind die Jahre 1966-1971 vollständig erfasst. Stöbern Sie in unserer Festivalgeschichte!

Entdecken Sie die Geschichte des Schweizer Films

Entdecken Sie unsere Online-Filmedition

auf der Plattform filmo.svg

Premiere

Premiere

Premiere
verbleibend Noch nicht verfügbar Nicht mehr verfügbar

Présente du 12 jan au 14 jan 2020

Live
Veranstaltungen
Die neuen Filme des Tages
Nur noch wenige Stunden verfügbar

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm