Geboren 1942 in Vevey. Ausbildung an der École de Photographie in Vevey und bei TSR (Télévision Suisse Romande). Zusammen mit François Albera Gründer der Filmabteilung der ESAV (École Supérieure d'Art Visuel, Genf). Führte Regie bei zahlreichen Fernsehreportagen, Dokumentar- und Spielfilmen. Francis Reusser stirbt im 2020.

Filme

Anne-Marie Miéville, Alain Tanner, Loretta Verna und Francis Reusser realisierten jeweils eine persönliche Arbeit mit einfachen filmischen Mitteln (Super 8, Video), die im Winter 1977 in der Sendereihe «Écoutez voir» von RTS ausgestrahlt wurden. Der Film von Francis Reusser, der die Reihe abschliesst, zeigt eine Reflexion über das Dasein in der Welt, die Wahrheit und das Reale anhand der Aussagen eines Schweissarbeiters.

Dieser Film wurde von der RTS restauriert und digitalisiert.…

Le croyable et le vrai

Francis Reusser | 1977 | Dokumentarfilm | 34 min

Bild 1 von Le croyable et le vrai
Jean ist 35 und findet zufällig ein Foto in einem Fotoautomaten. Das führt ihn zu ungewöhnlichen Begegnungen und zieht eine Reihe seltsamer Liebesbeziehungen nach sich. Film über das Erinnern als eine innere Reise.

Seuls

Francis Reusser | 1981 | Spielfilm | 100 min

Bild 1 von Seuls
Ein letztes filmisches Vermächtnis, das Francis Reusser zusammen mit seinem Sohn Jean inszeniert, realisiert und komponiert hat. Ein Essay über das individuelle und kollektive Gedächtnis, den feinen Spuren folgend, die auf dem Medium Film hinterlassen wurden.…

Cinéma mon beau souci

Francis Reusser | 2019 | Dokumentarfilm | 2 min

Bild 1 von Cinéma mon beau souci
Filmographie

2022

Le croyable et le vrai

2021

Cinéma mon beau souci

2021

Seuls

2019

La séparation des traces

2017

Derborence

2015

La terre promise

2013

Ma nouvelle Héloïse

2013

Nous trois

2008

Voltaire et l’affaire Calas

2006

JMH, une passion

2006

Une femme blessée

2004

Les printemps de notre vie (fragments)

2003

Le cheval frontière

1999

La guerre dans le Haut Pays

1969

Quatre d'entre elles

1967

Antoine et Cléopâtre

La nuit des chasseurs

Vagabondages

La fille à la caméra

Vive la mort

Anne-Marie jeudi

Biladi, une révolution

Un film en chantier

Le grand soir

Bleu nuit

La loi sauvage

Jacques & Françoise

Passages de la recherche

Histoires de fête

Artikel

Home_pink Explorez
Cinéma Home_gelb
Home_rot Suisse

Die Solothurner Filmtage machen mittelfristig ihre Kataloge online zugänglich. Derzeit sind die Jahre 1966-1971 vollständig erfasst. Stöbern Sie in unserer Festivalgeschichte!

Entdecken Sie die Geschichte des Schweizer Films

Entdecken Sie unsere Online-Filmedition

auf der Plattform filmo.svg

Premiere

Premiere

Premiere
verbleibend Noch nicht verfügbar Nicht mehr verfügbar

Présente du 12 jan au 14 jan 2020

Live
Veranstaltungen
Die neuen Filme des Tages
Nur noch wenige Stunden verfügbar

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm