Emmanuelle de Riedmatten
Portrait von  Emmanuelle de Riedmatten

Geboren 1954 in Sion. 1985 Abschluss in Ethnologie an der Université de Neuchâtel. Als Regie- und Produktionsassistentin bei Spielfilm- und Fernsehprojekten tätig, schreibt Drehbücher für mehrere Fernsehfilme, arbeitet als Co-Drehbuchautorin für Spielfilme und als Casting Director. Regisseurin von Dokumentarfilmen.

Filme

Lélo Fiaux, Malerin aus dem Kanton Waadt, ist als Nomadin unterwegs – mit Leidenschaft und ohne Zugeständnisse. Einladung zur Wiederentdeckung.

Lélo, liberté et peinture

Emmanuelle de Riedmatten | 2020 | Doku-Fiction | 64 min

Premiere
Bild 1 von Lélo, liberté et peinture
Filmographie

2020

Lélo, liberté et peinture

2012

CINEMAsuisse: Michel Soutter

2011

Carole Roussopoulos, une femme à la caméra

2010

Partir, rester

2009

Christine Aymon, un portrait

2008

Pierre Landolt, du rêve à l'action

2006

Vivement samedi!

2005

JMH, une passion

2005

Samira et la magie de la science

2004

Blandine et les siens

2002

La terre sans mal

2001

Les visites de la lune

1996

Charles Maire, taillandier

1995

Passages de la recherche

Home_pink Explorez
Cinéma Home_gelb
Home_rot Suisse

Die Solothurner Filmtage machen mittelfristig ihre Kataloge online zugänglich. Derzeit sind die Jahre 1966-1971 vollständig erfasst. Stöbern Sie in unserer Festivalgeschichte!

Entdecken Sie die Geschichte des Schweizer Films

Entdecken Sie unsere Online-Filmedition

auf der Plattform filmo.svg

Premiere

Premiere

Premiere
verbleibend Noch nicht verfügbar Nicht mehr verfügbar

Présente du 12 jan au 14 jan 2020

Live
Veranstaltungen
Die neuen Filme des Tages
Nur noch wenige Stunden verfügbar

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm