Rencontre: Studio GDS

Die Gründer des Studios GDS - Rencontre

Zum ersten Mal in ihrer Geschichte widmen die Solothurner Filmtage dem Animationsfilm eine Retrospektive. Geehrt werden im Programm «Rencontre» die drei Gründer des Genfer Studios GDS, Claude Luyet, Georges Schwizgebel und Daniel Suter (v.l.n.r.).

Der Animationsfilm wird oft als Zeichentrickfilm bezeichnet und nicht selten mit Kinderfilmen gleichgesetzt. Animationsfilme sind aber viel mehr. Häufig sind es philosophische oder parabelhafte Werke aus tausenden von Einzelzeichnungen, bewegten Figuren oder digitalen Animationen.

Im Genfer Stadtteil Carouge kamen 1971 drei Grafiker zusammen, die sich kurz zuvor in einer Werbeagentur kennengelernt hatten. Georges Schwizgebel und Daniel Suter hatten beide die Ecole des Arts Décoratifs abgeschlossen, Claude Luyet eine Lehre als Grafiker. Die drei Freunde gründeten ihr Atelier, das Studio GDS, und haben seitdem über 40 animierte Kurzfilme gemalt und animiert.

Die «Rencontre» zeigt nun erstmals eine Integrale aller Arbeiten des Studios GDS. Es sind 42 animierte Kurzfilme, die mit unterschiedlichen Techniken realisiert wurden. Die Filmografie des Studio GDS trägt viele unterschiedliche Elemente und ist humorvoll, gesellschaftskritisch oder experimentell.

Neben fünf Kurzfilmprogrammen zeigen die Solothurner Filmtage den Langfilm «Gwen et le livre de sable» (1985) von Jean-François Laguionie, bei dem Claude Luyet mitgearbeitet hat. Ein Ciné Concert mit dem Pianisten Louis Schwizgebel und eine Ausstellung mit Zeichnungen von Daniel Suter in der Freitagsgalerie runden das Programm ab.

Das Studio GDS stellt die Filmprogramme der «Rencontre» persönlich vor.

Das Programm «Rencontre» wird von der Ernst Göhner Stiftung, der Fondation Philanthropique Famille Sandoz, dem Kanton Genf, den Städten Genf und Carouge, dem Rotary-Club Solothurn sowie Mauler & Cie SA, Môtiers NE unterstützt. Die Filme von Daniel Suter wurden von der Cinémathèque suisse digitalisiert. Weitere Programmpartner sind die Kinemathek Lichtspiel, Bern und Andromeda Film AG, Zürich sowie Frag-Art.

Hier geh'ts zu den Gesprächen und weiteren Veranstaltungen.

Hier geht's zum Porträt des Studio GDS.

Die Filme der Rencontre

Magazin

Premiere

Premiere

Premiere
verbleibend Noch nicht verfügbar Nicht mehr verfügbar

Présente du 12 jan au 14 jan 2020

Live
Veranstaltungen
Die neuen Filme des Tages
Nur noch wenige Stunden verfügbar

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm

Zusammen mit

Vorfilm